Ralf Schönenberg

Kurzvorstellung

Nach einer kaufmännischen Ausbildung begann Ralf hauptberuflich im Luft- und Bodengebundenen Rettungsdienst zu arbeiten. Seine Leidenschaft galt aber immer der Fotografie. Aufgrund von immer weiter zunehmenden Aufträgen als Fotograf hing er 2013 nach über 20 Jahren schließlich seinen bodenständigen Beruf an den Nagel, um sich mit der Fotografie selbstständig zu machen.

Da der Mensch bei der Überflutung mit Eindrücken und Reizen in der heutigen Welt vieles zu schnell vergisst, stand für ihn sehr früh fest, dass es wichtig ist Dinge festzuhalten und zwar so, wie der Mensch sie sieht.

Das für ihn optimale Medium war und ist hierfür die Fotografie, da Fotos in Ruhe betrachtet werden und Erinnerungen speichern.

Seine Herausforderung ist es möglichst perfekte, spontane und echte emotionale Ergebnisse zu erzielen und diese schnell und verlässlich zur Verfügung zu stellen. Selbstverständlich liegen auch aufwendige Studioproduktionen im seinem Repertoire.

Er hat sich auf die Fotografie von Menschen, Veranstaltungen, Sport und Events spezialisiert. Sein Motto: „Ein Foto kann so viel mehr aussagen, als tausend Worte“. Vor allem transportieren besonders Fotos von Menschen Stimmungen und diese Stimmungen von Menschen einzufangen, fesselt Ralf seit vielen Jahren in der Freizeit und im Beruf.

Sein Focus liegt auf der bewussten Verteilung von Schärfe und Unschärfe, eben so, wie wir Menschen tagtäglich sehen. Das lässt die Bindung zwischen Betrachter und Bild direkt entstehen und somit seine Bilder emotional, bodenständig, echt, dreidimensional und hochwertig werden.